Französiche Bulldogge


Französische Bulldogge

Die einzigartige französische Bulldogge ist mit ihren großen "Fledermausohren" und ihrem ausgeglichenen Wesen eine der beliebtesten Kleinhunderassen der Welt, insbesondere bei Stadtbewohnern. Der Frenchie ist verspielt, wachsam, anpassungsfähig und absolut unwiderstehlich.

Franzoesische Bulldogge Bully Frenchie Hund

Allgemeine Informationen

Übersicht - Französische Bulldogge
Gewicht 8 - 14 kg
Größe 25 - 35 cm
Farben Gestromt und weiß, Lohfarbe, Rehfarbe, Strömung, Weiß
Herkunft England, Frankreich
Temperament Anhänglich, Lebendig, Unbeschwert, Umgänglich
Lebenserwartung 10 - 14 Jahre

Die Französische Bulldogge ähnelt einer Bulldogge im Miniaturformat, mit Ausnahme der großen, aufrechtstehenden "Fledermausohren", die das Markenzeichen dieser Rasse sind. Der Kopf ist groß und quadratisch, mit tiefen Falten, die über die extrem kurze Nase auslaufen. Der Körper unter dem glatten, glänzenden Fell ist kompakt und muskulös.

Der anhängliche Frenchie ist ein Charmeur. Frenchies bellen nicht viel - aber ihre Aufmerksamkeit macht sie zu ausgezeichneten Wachhunden. Sie passen sich gerne an das Zusammenleben mit Menschen, egal ob Singles, Paare oder Familien an und brauchen nicht allzu viel Bewegung im Freien. Sie verstehen sich gut mit anderen Tieren und freuen sich, neue menschliche Freunde zu finden. Es ist kein Wunder, dass Stadtmenschen überall auf der Welt auf diese überaus amüsante und gesellige Rasse schwören.

Training

franzoesische bulldogge hund bully frenchie schmuck kette halskette artikel sachen monkimauEmpfohlen werden Kurse zur frühen Sozialisierung und die Welpenausbildung. Wenn der Welpe einer Vielzahl von Menschen, Orten und Situationen ausgesetzt wird, kann er sich zu einem gut angepassten Hund entwickeln. Welpenausbildungskurse dienen als Teil des Sozialisierungsprozesses, fördern gutes Verhalten und helfen den Besitzern, schlechte Gewohnheiten zu erkennen und zu korrigieren. Frenchies haben eine große Persönlichkeit und brauchen unter Umständen eine angemessene Ausbildung, um sich zu zivilisierten Gefährten zu entwickeln. Sie können dickköpfig sein, aber im Grunde genommen sind sie angenehme Begleiter und daher leicht zu trainieren. Die richtige Motivation (z.B. Fressen) und das richtige Spiel werden ihre Mitarbeit fördern.

Gesundheit

Aufgrund ihrer frontlastigen Struktur können Französische Bulldoggen nicht schwimmen und sollten niemals unbeaufsichtigt in der Nähe einer Wanne, eines Pools oder eines Gewässers gelassen werden. Wie alle flachgesichtigen Rassen sind Frenchies anfällig für Atemprobleme und schwimmen bei heißem oder feuchtem Wetter schlecht. Rassen mit flachem Gesicht reagieren auch empfindlicher auf Narkosen. Frenchies haben gelegentlich Augenkrankheiten wie das Kirschauge, den Grauen Star oder Entropium. Auch Hautallergien und Autoimmunerkrankungen der Haut sind bekannt. Ein verantwortungsbewusster Züchter wird die verfügbaren Tests nutzen, um die Frenchies auf Krankheiten untersuchen zu lassen, die die Rasse beeinträchtigen können.

Empfohlene Gesundheitstests:

  • Bewertung der Hüfte
  • Patella-Auswertung
  • Ophthalmologische Bewertung
  • Kardiologische Untersuchung

Geschichte

franzoesische bulldogge bully frenchie schluesselanhaenger anhaenger artikel sachen monkimauMitte des 18. Jahrhunderts gefiel die Bulldogge in Spielzeuggröße in einigen englischen Städten den Menschen, darunter auch in Nottingham, damals ein Zentrum für die Herstellung von Spitzen. Die Spielzeug-Bulldogge wurde so etwas wie ein Maskottchen für Nottinghams Spitzenklöpplerinnen. Dies war aber auch der Höhepunkt der Industriellen Revolution in England, und solche "Heimindustrien" wie die Spitzenklöpplerinnen waren zunehmend bedroht. Viele im Spitzenhandwerk tätigen siedelten nach Nordfrankreich über, und natürlich nahmen sie ihre Spielzeug-Bulldoggen mit.

Die kleinen Hunde wurden auf dem französischen Land populär, wo sich die Spitzenklöpplerinnen niederließen. Im Laufe der Jahrzehnte wurden die Spielzeug-Bulldoggen mit anderen Rassen gekreuzt, vielleicht mit Terriern und Möpsen, und entwickelten auf diese Weise ihre heute berühmten "Fledermausohren". Sie erhielten daraufhin den Namen Bouledogue Français.

Paris entdeckte schließlich die reizvolle neue Rasse und begründete damit den Ruf des Franzosen als Stadthund par excellence. Die Rasse wurde mit dem Pariser Café-Leben assoziiert und mit den Genießern und schicken Damen, die in den Pariser Tanzlokalen nach nächtlichen Vergnügungen suchten. Edgar Degas und Toulouse-Lautrec stellten den Frenchie auf Gemälden der Pariser Halbwelt dar.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Frenchie in ganz Europa und in Amerika populär, nur in England war die Rasse schwerer zu verkaufen. Die Bulldogge war nämlich ein nationales Symbol, und vielen Engländern war es ein Rätsel, dass ihre uralten Rivalen, die Franzosen, es wagten, sie für ihre Zwecke anzupassen.

Amerikanische Anhänger dieser Rasse trugen in den frühen 1900er Jahre dazu bei, indem sie darauf bestanden, dass das "Fledermausohr" im Gegensatz zum "Rosenohr", der richtige französische Typ sei. Es ist dieses Unterscheidungsmerkmal, an dem die Frenchies auf der ganzen Welt sofort zu erkennen sind.

hundehalsband mit strasssteinen und aus leder von monkimau

MONKIMAU - Dein bester Freund. Immer dabei!

 

 

Einverstanden!

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zukünftig verhindert.